Bloggen? Bloggen!

Während ich diesen Blog gestalte, kommt bei mir immer wieder die Frage auf:

Will ich überhaupt so viel über mich oder von mir berichten?

Wer wird diesen Blog lesen?

Was könnten andere über mich denken?

Und gerade als ich mich dabei ertappt habe, musste ich feststellen: Es sollte mir keine Rolle spielen. Denn genau das ist mein Ziel: Transparenter leben.

Was tun wir denn eigentlich auf all diesen sozialen Netzwerken? Wir geben unser Leben preis - aber halt! Nur das hübsche Foto von mir landet darauf, nur das, wo wir gerade lächeln, nur das, welches mich von meiner besten Seite zeigt. Und genau da möchte ich Einhalt gebieten!

Ok, ein unperfekte Facts über mich: Wenn ich hungrig bin, dann bin ich so richtig unausstehlich (fragt mal meinen Mann). Dann kann ich jeden so richtig "anhässeln" - es sei denn dieser jemand hält einen grossen Teller dampfender Spaghetti in der Hand. Ich bin ziemlich vergesslich und das in mancherlei Hinsicht - wenn ich bei jemandem zu Besuch war kommt es sozusagen nie vor, dass ich im Nachhinein nicht noch eine SMS erhalte: "Hast du dein Halstuch bei uns vergessen?" Aber ich vergesse auch mal Versprechen, Geburtstage, Zahnarzttermine oder das Zurückschreiben auf eine Whatsappnachricht. Schon liegt mir eine Rechtfertigung auf der Zunge, aber nein. Dieses Mal lasse ich auch diese sein.


Ok, genug der Selbstoffenbarung für heute.


Was ich damit sagen will: Probier es auch mal aus! Zeig dich mal nicht nur von deiner geschminkten Seite und du wirst merken, dass Menschen in deiner Umgebung sich entspannen. Beginn mit einer Story über dich, wo du selbst mal eher der Antiheld als der Held bist. Denn Menschen mögen unperfekte Menschen. Das ist es ja, was uns zu Menschen macht! Und in der Gegenwart eines "perfekten Menschen" fühlt sich ja eigentlich niemand so richtig wohl.

Viel Spass dabei, deine unperfekten Seiten zu zeigen!


Empfohlene Beiträge

TAGS