JOIN MY MAILING LIST

Happy in the dirt...

September 12, 2019

 

Wie wahrscheinlich jedes frischgebackene Mami war auch ich am Anfang reichlich skeptisch dagegen, sobald mein Sohnemann irgend etwas anderes als SAUBERE Dinge anfasste. Ja, ich hatte doch auch tatsächlich die Vorstellung, dass Babys ohne zu kleckern essen können. Ich weiss es noch genau: Als ich als 15-jährige auf meinen Neffen aufgepasst habe, war der Vorsatz geboren: MEIN Kind wird niemals dreckig sein! Ojeh ojeh.

 

Seither habe ich ein tolles Buch gelesen: "Die Herzen unserer Kinder berühren" in welchem zwei Kinder- und Familienpsychologen mir wunderbar erklärten, dass es an Dreck auch etwas Gutes haben kann. Und dann kam mir auch noch meine Biologie-Lehrerin in den Sinn, die uns auf den Weg gegeben hatte, unsere Kinder später unbedingt mit Dreck spielen zu lassen. So änderte sich meine Gesinnung nach und nach - besonders als ich merkte, wie viel Freude mein Kleiner an jedem Fleckchen Erde hat, wo er etwas herumwühlen kann.

Die Entdeckerfreude wird gestärkt, die Sinne werden geschärft, die Eigeninitiative wird unterstützt und das Kind lernt: "Hey, ich kann etwas bewirken! Die Welt ist voller schöner Überraschungen!"

 

So bin ich inzwischen total gelassen geworden. Grundsätzlich unterscheide ich den "bösen Dreck" vom "guten Dreck". Der "böse Dreck" ist alles von Menschen verursachte - also Abfall, Bahnhofböden, keimverseuchte Tischli im Zug etc. Da ist Vorsicht geboten. Und der "gute Dreck" also Erde, Sand, Gras, Staub: Darin darf der kleine Erdenbürger wühlen und werkeln wie's ihm gefällt. Ok, vielleicht nicht ganz - schliesslich muss ich immer noch einkalkulieren, ob ich im Anschluss genügend Zeit und Nerven habe, ihn wieder umzuziehen! So viel zu meiner totalen Gelassenheit.

Denn so schön es im Dreck auch ist: Mama geniesst es zwischendurch natürlich am Sonntag auch einen sauber herausgeputzten Sohn zu präsentieren :).

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

November 7, 2018

October 29, 2018

Please reload

Empfohlene Beiträge

TAGS